Die richtige Hundetransportbox kaufen

Wahl der richtigen Hundetransportbox

Wenn Du dich vor dem Kauf über die richtige Transportmöglichkeit für deinen Hund informierst, wirst Du am häufigsten Angebote für eine Hundetransportbox finden. Sie schafft wohl mit den sichersten Ort für deinen Hund im Auto. Bevor Du aber eine Hundetransportbox kaufst, solltest Du vorher abwägen, welche Materialien und welche Boxen-Größe am besten für deinen Hund in deinem Auto in Frage kommt.

Hinweis: Wir suchen für dich nach Produkten, die unserer Meinung nach zu dem Thema "Hundetransportbox" passen und dich interessieren. Wir haben Affiliate-Partnerschaften (z.B. Amazon), d. h., dass wir auf qualifiziere Käufe eine kleine Provision erhalten, wenn du einen Link mit einem "Pfeil" anklickst und dann dort einen Kauft abschließt.

Materialien und Ausführungen

Du kannst sowohl im Fachmarkt als auch Online Hundetransportboxen kaufen. Es gibt verschiedene Ausführungen und Formen, wodurch Du die optimale Transportbox für dein Auto finden kannst. Die Hundetransportboxen gibt es aus verstärktem Nylon, Kunststoff, Metall und Aluminium.

Wenn Du eine Hundetransportbox kaufst, achte darauf, dass diese auch gut und sicher in deinem Auto stehen kann. Ein unebener Untergrund und ein mögliches Verrutschen der Box im Kofferraum gefährdet nicht nur den Hund. Ein Rutschen der Hundebox macht ihm womöglich auch Angst, was dazu führen kann, dass er nicht mehr gerne in der Box im Auto mitfahren möchte.

Daher gibt es neben den geraden Hundetransportboxen auch welche, die vorne, 2-seitig und auch rundum abgeschrägt sind. So passen sie sicher in jede Kofferraumgröße. Zudem kannst Du bei einigen größeren Hundetransportboxen auch noch ein Trenngitter einfügen und somit problemlos zwei Hunde transportieren.

Metall oder Aluminium? Die stabilsten Hundetransportboxen.

Die beim von Stiftung Warentest veröffentlichten Crash-Test am besten abschneidenden Hundetransportboxen sind aus Aluminium oder Metall. Der Vorteil einer Hundetransportbox aus Metall oder Aluminium liegt darin, dass diese den Hund bei einem Unfall am besten gegen mechanische Einflüsse von außen schützen. Achten aber darauf, dass die Hundetransportbox zur Größe deines Hundes passt. Das ist sehr wichtig, da eine zu große Box den Hund nicht schützen kann und dieser bei einem Unfall in der Box herumgeschleudert werden kann.

Foto: hundegitterbox.de

Die Metallgitterboxen haben meistens gerade Seitenwände und lassen sich oft an allen Seiten öffnen. Es gibt sie aber auch in abgeschrägter Version. Außerdem sind die Metallgitterboxen käfigartiger aufgebaut und häufiger verstrebt. Im Gegensatz zu den Aluminiumboxen sind die Streben dünner. Ein Vorteil, den Du hast, wenn du eine Hundetransportbox aus Metall kaufst ist, dass Du die Hundetransportbox bei Nichtbenutzung zusammeklappen kannst und diese so auf die Grundfläche minimiert kaum Platz im Kofferraum benötigt.

Die Aluminiumboxen gibt es auch in gerader Bauform, allerdings überwiegend in vorne abgeschrägter Version. Die Aluminiumhundetransportbox lässt sich meist nur von vorne öffnen. Beide Varianten verfügen über einen rechteckigen Boden, bei dem Du nach belieben Matten oder Decken reinlegen kannst.

Die Hundetransportboxen lassen sich mit Decken notfalls abdunkeln und sind einfach zusammenbaubar. Einige Boxen lassen sich sogar zusammenklappen. Kaufst Du eine Hundetransportbox aus Metall oder Aluminium kann diese auch Zuhause als Schlafmöglichkeit für deinen Hund genutzt werden.

Hundetransportboxen aus Kunststoff: Pflegeleicht und flexibel

Hundetransportboxen aus Kunststoff
Foto: iStock.com/Krasyuk

Die Hundetransportbox aus Kunststoff ist gerade bei Haltern von kleineren Hunden beliebt. Die Kunststoffboxen, die es ebenfalls in unterschiedlichen Größen gibt, lassen sich mithilfe eines Gitters an der Vorderseite öffnen und ist an den anderen Seiten geschlossen. Einige Boxen haben in der Decke neben einem Griff noch ein Gittereinsatz, damit sie nicht zu dunkel ist.

Der Vorteil an einer geschlossen Kunststoffbox ist, dass diese den Hund beim Autofahren abschirmt und somit zur Stressreduktion beiträgt. Der Nachteil der Kunststofftransportboxen ist, dass sich diese nicht zusammenklappen lassen und somit sehr sperrig sind.

Auch diese Transportbox lässt sich Zuhause oder im Urlaub als Schlafmöglichkeit nutzen, da Sie die Box von innen mit Decken und Kissen gemütlicher ausgestalten können.

Schön, aber keinen aktiven Schutz: Hundetransportbox aus Nylon

Hundetransportbox aus Nylon
Foto: hundegitterbox.de

Die Hundetransportbox aus Nylon ist ebenfalls für kleinere Hunde gedacht. Viele Hersteller von Nylonboxen geben ein Gewicht für Hunde bis ca 12 kg an. Die Hundetransportbox besteht aus stabilem und verstärktem Nylon und wird durch einen Stahlrohr oder Metallrahmen gehalten. Die meisten Nylonboxen lassen sich an mehreren Seiten durch Reißverschlüsse öffnen. Netzeinsätze sorgen für eine gute Belüftung. Der Vorteil an dieser Transportmöglichkeit ist, dass sich Nylonboxen falten lassen und somit leicht zu verstauen sind. Außerdem sind sie optisch meist schöner, als Transportboxen aus Metall, Aluminium oder Kunststoff. Der Stoff lässt sich bei den meisten Modellen abnehmen und waschen.

Wenn es aber rein um die Sicherheit bei Transport des Hundes im Auto geht, haben die Boxen aus Nylon im Kofferraum Nachteile gegenüber Metallboxen, da sie wegen des fehlenden starren Rahmens und Seitenwänden bei einem Unfall nicht ausreichend Schutz bieten.

Tipp zur richtigen Nutzung der Hundetransportbox im Auto

Hast Du dich für eine Hundetransportbox entschieden, solltest Du, am besten noch vor dem Kauf, auch den künftigen Stellplatz im Auto prüfen und ausmessen. Die Transportbox sollte bei Kombis oder Vans unmittelbar hinter die Rücksitzlehne im Kofferraum gestellt werden. Große Boxen sollten zusätzlich mit einen Ladetraumtrenngitter oder Netz gesichert werden. Diese Experten-Empfehlung richtet sich vor allem an Besitzer älterer Autos, da dort die Rücksitze und Abtrennvorrichtungen dem Druck und Gewicht einer großen Box mit Hund bei einem Unfall nicht halten könnten.

Vor- und Nachteile der Hundetransportboxen

Die Vorteile:

  • Verschiedene Größen und Materialien
  • Hohe Sicherheit sofern die Transportbox richtig aufgestellt ist
  • Je nach Größe auch im Fußraum verstaubar
  • Dient auch als mobile Schlafmöglichkeit
  • Stressreduzierung für den Hund

Die Nachteile:

  • Hunde müssen an die Box gewöhnt werden
  • Bei älteren Autos muss zur Unterstützung der Stabilität ein extra Laderaumtrenngitter/- Netz gekauft werden, da im Falle eines Unfalls die Rücksitze die Box nicht halten könnten
  • Je nach Größe nicht für jedes Auto geeignet
  • Große Boxen sind unhandlich

Diese Kosten enstehen, wenn Du eine Hundetransportbox kaufen willst

Wenn Du dich dafür entschieden hast, eine Hundetransportbox zu kaufen, solltest Du je nach Größe und Material 20-300€ einplanen. Metall- und Aluminiumtransportboxen gibt es je nach Größe ab 40€, die Kunststofftransportboxen bereits ab 15€ und die faltbaren Nylontransportboxen ab 20€. Nach oben hin gibt es bei allen Hundetransportboxen keine Grenze. "Umso teurer, umso besser" gilt beim Kauf von Hundetransportboxen jedoch nicht.

Übersicht Abmessungen und Preise von Hunde-Transportboxen

BoxentypBodenplatte
in cm
Deckenplatte
in cm
Höhe
in cm
Gewicht Hund
in kg
Preise
Metallbox56 x 33 - 122 x 7656 x 33 - 122 x 7641 - 8620 - 9025 € - 70 €
Aluminiumbox48 x 64 - 91 x 10445 x 45 - 104 x 5950 - 8720 - 7050 € - 270 €
Kunststoffbox48 x 31 - 73 x 10548 x 31 - 73 x 10532 - 765 - 5010 € - 130 €
Nylonbox32 x 32 - 106 x 71 32 x 32 - 106 x 7136 - 953 - 2020 € - 130 €

Übersicht Abmessungen und Preise von Hunde-Transportboxen

Boxentyp:
Metallbox
Bodenplatte in cm:
56 x 33 - 122 x 76
Deckenplatte in cm:
56 x 33 - 122 x 76
Höhe in cm:
41 - 86
Gewicht Hund in kg:
20 - 90
Preisspanne :
25 € - 70 €
Boxentyp:
Aluminiumbox
Bodenplatte in cm:
48 x 64 - 91 x 104
Deckenplatte in cm:
45 x 45 - 104 x 59
Höhe in cm:
50 - 87
Gewicht Hund in kg:
20 - 70
Preisspanne :
50 € - 270 €
Boxentyp:
Kunststoffbox
Bodenplatte in cm:
48 x 31 - 73 x 105
Deckenplatte in cm:
48 x 31 - 73 x 105
Höhe in cm:
32 - 76
Gewicht Hund in kg:
5 - 50
Preisspanne :
10 € - 130 €
Boxentyp:
Nylonbox
Bodenplatte in cm:
32 x 32 - 106 x 71
Deckenplatte in cm:
32 x 32 - 106 x 71
Höhe in cm:
36 - 95
Gewicht Hund in kg:
3 - 20
Preisspanne :
20 € - 130 €

Alle Angaben ergeben sich aus einem Durchschnitt verschiedener Boxenhersteller. Es gibt, neben der Möglichkeit, eine fertige Hundetransportbox zu kaufen noch die Option, sich eine Box auf Maß anfertigen zu lassen. Diese sind im Vergleich teurer und können bis zu 700 € kosten.

Wichtig zu wissen: Tipps und andere Nutzungsmöglichkeiten einer Hundetransportbox

Wenn du eine Hundetransportbox kaufen möchtest, ist es neben der Sicherheit auch wichtig, die Fahrt für deinen Hund so angenehm wie möglich zu machen. Für viele Hunde ist eine Autofahrt mit Stress verbunden, daher ist es zu empfehlen, wenn Du eine Hundetransportbox gekauft hast, den Hund vor der Fahrt an diese zu gewöhnen. Außerdem kannst Du eine Decke oder ein Hundekissen reinlegen, damit sich der Hund, gerade auch bei langen Fahrten wohl fühlt.

Auch bietet es sich an, wenn Du eine Hundetransportbox gekauft hast, diese als mobile Schlafmöglichkeit im Urlaub oder auch Zuhause zu verwenden.